gesucht: Glück-Wünsche :)

Wünscht mir Glück in den nächsten Tagen, ich kann es gebrauchen

Morgen steht erst mal eine Zahn-OP an, leider, dank meiner Phobie (ich kippe beim ZA einfach um ohne weitere Vorwarnung *seufz*) unter Vollnarkose. Lohnt sich auch, denn es werden u.a. diverse Füllungen erneuert, ein abgebrochener Zahn gezogen, da sich dort wieder eine Cyste gebildet hat (wäre Nr. 5 der diesen Weg gehen muss.... ich ziehe Cysten wie andere Leute Geranien :-/ ). Also werde ich insgesamt 2 Stunden unterm Messer (oder unterm Bohrer) liegen müssen. Etwas macht mir das schon Angst, aber nicht so sehr wie das alles bei Bewusstsein erleben zu müssen. Und nein danke, ich möchte keine Tipps haben wie man sich zusammenreißt... meine Panik hat Gründe die sich in den Jahren gebildet haben.

Ein anderer Grund für benötigte Glück-Wünsche ist die Entscheidung WW wieder zu versuchen. Ich hatte eigentlich vor 3 Jahren sehr gut Gewicht verloren, bekam dann aber dank zu viel Milchprodukten und Ballaststoffen Probleme mit Darmentzündungen. Ich brach ab, das Jojo erschlug mich, seitdem nehme ich konsequent jeden Monat (!) 2 Kilo zu. Als kleine "Hilfe" da bei mir der Zuckerstoffwechsel erblich bedingt völlig aus dem Ruder läuft probiere ich auch Metformin. Ich hoffe mal, dass ich es vertrage. Diabetis liegt leider sowohl in der väterlichen als auch in der mütterlichen Linie und ich muss schauen wie ich dieses Problem möglichst weit nach hinten verschiebe. (daraus erklärt sich auch, dass das Metformin nicht als "Diätpille" gedacht ist obwohl angeblich viele Leute einen leichten Gewichstverlust erleben).

Ich habe mich entschieden am Montag mit dem WW online-Programm zu beginnen, bis dahin sollten meine Zähne wieder in Ordnung sein und ich soweit wieder fit dass ich auch richtig loslegen kann (inkl. einkaufen... mein GöGa, eigentlich sehr pflegeleicht, seufzt schon... er ist nun mal ein Gerne- und Gutesser, der nun seine Fleischrationen davonlaufen sieht )

 

Was gibt es sonst noch neues? Immerhin habe ich wieder viel zu lange nicht gepostet:

 

gestern bei mir eingetroffen:

Tildas Haus, zwei Wochen zu früh erschienen und mit Freude drin geblättert

 

Das Buch ist eine wunderschöne Inspirationsquelle für Dekofans. Es enthält skandinavisch-gemütliche Engel, Hunde, Katzen und Bären, aber auch Tischsets, Nadelkissen und sogar eine Anleitung für selbstgemachte Schläppchen. Eine außergewöhnliche Kombi, die aber ihren ganz persönlichen Reiz hat. Auch wenn die Farben nicht jeden ansprechen (es ist doch sehr pastellig), die Schnittmuster lohnen sich schon.

Ein kleines caveat am Rande: der Verlag hat leider bei der Kuscheldecke die Blockmaße versemmelt, die Blöcke haben eine Höhe von 32cm, die beiden halben dementsprechend von 16cm, die Breitenangaben stimmen )

Ansonsten bin ich, dank verlegtem Kabel, immer noch Bilder schuldig von meiner collegetasche, die ihren ersten Ausgang bereits hatte, von dem Wickeltop (Butterick), von dem windschiefen Dekokürbis, den ich tatsächlich in der Küche deponiert habe etc. etc.

Wenn alles glatt geht kommt am Wochenende auch noch eine Schürze dazu, die mich schon lange reizt. Der Schnitt ist auf Folie kopiert, der Stoff gewaschen, jetzt muss ich nur noch die OP überstehen und dann geht es los

Bis dann, ich melde mich hoffentlich bereits übermorgen wieder

11.9.07 19:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen