Archiv

Erklärungsnot ;)

wie erkläre ich meiner besseren Hälfte, dass ich gaaaaaanz dringend zwei Stoffe brauche um eine Tasche zu nähen. Also nicht, dass ich das schonmal gemacht hätte, aber.... es geht hier um Stoff *sabber* im Vintage-Stil  Och menno...

und ein Schnittmuster für eine Retro-Schürze steht auch noch auf der Wunschliste. Ich will keine von diesen stinknormalen Grillschürzen, neee... ich will eine im 50er Jahre Stil mit Rüschen und in richtig kitschigem Stoff Ja, ja ja :D

 

1.8.07 20:30, kommentieren

Sucht befriedigt *g*

Ich hab es getan... die Stoffe sind bestellt und ich hoffe, dass sie so hübsch sind wie abgebildet Da mein GöGa wider Erwarten noch einen Tag länger in der Hauptstadt bleiben muss war ich motzig. Und was ist bei so einer Stimmungslage besser als die Karte zu zücken und der Sucht zu fröhnen? (naja, zumindest ist es gesünder als Schokolade...hmm... die ist ja auch alle, wäre also eh keine Alternative)

Auf dem Weg zu mir sind nun folgende zwei Schätzchen:

  und

Der Blumenstoff wird zur Außenseite, der gestreifte zum Innenfutter. Ich muss nur an etwas billigerem Stoff mal ausprobieren wie groß ich den Beutel machen will

Beide Stoffe stammen übrigens aus der Serie "Daylily Dreams" von Renee Nannemann (evtl. falsch geschrieben) und bestellt habe ich sie hier bei Quiltzauberei.de.

Ich bin schon gespannt wie lange es dauert bis die Stoffe eintrudeln (hoffentlich noch vor unserem Urlaub )

Dazu kommt noch ein Knopf den man selbst mit Stoff beziehen kann so dass ich alles zueinander passend habe Dann kann es losgehen

Derweil prügel ich mich jetzt erst mal noch mit einem widerspenstigen Reißverschluss herum (da es mein erster ist dürfte das Problem wie üblich ja vor der Maschine sitzen *lach*) und hoffe dass der Stoff das x-malige trennen überlebt *g*

1 Kommentar 2.8.07 12:29, kommentieren

Speedy Gonzales?

Danielle, Du hattest recht, die Stoffe sind heute schon angekommen.

Ich habe sie schon ausgiebig befummelt, ausgebreitet, wieder zusammengelegt und weiß jetzt dass ich Gas geben muss mit der Hose, denn erst wenn die fertig ist will ich etwas anderes nähen. Mal sehen wie lang der gute Vorsatz hält

Die Stoffe sind auf jeden Fall superschön, weich und passen farblich auch gut zusammen. Etwas weniger toll fand ich das Knopfpaket, denn die meisten "Knöpfe" sind gar nicht aufnähbar sondern brauchen anscheinend eine Art Adapter. Hmpf...dann werden sie eben bei einer anderen Deko-Aktion per Heißklebepistole aufgepappt, da kenn ich gar nix Schön sind sie nämlich trotzdem!

Mein GöGa befindet sich momentan auch auf dem Heimweg aus der Hauptstadt und ich hoffe wir können morgen einen schönen, ruhigen Jahrestag verbringen Passend zu seinem Urlaub und unserem Tag ist er natürlich... na was wohl?.... krank, er schnieft und niest dass man selbst durchs Telefon Mitleid bekommt. Hoffentlich ist es nur eine 24-Stunden-Grippe, sonst hängt er die hart erkämpften 14 Tage in den Seilen und das wollen wir beide nicht.

So, dann muss ich jetzt aber nochmal die NäMa schnurren lassen und hoffe dass der Reißverschluss sein Fehlverhalten eingesehen hat und sich nun widerstandslos einnähen lässt

3.8.07 14:23, kommentieren

drive-by update ;)

So, jetzt ein schnelles update, da mein GöGa Urlaub hat. Da heißt es die wenige Zeit die wir haben genießen und den Laptop dann mal ausschalten

Zuerst mal:

es gibt zwei neue Kategorien, einmal den Wunschzettel, wo ich dann Schnitte und Stoffe bookmarke, die ich mir wünsche, aber vorerst nicht kaufen möchte/kann und die Kategorie 9,99€. Komischer Titel vielleicht, aber gedacht für Buchrezensionen, die auch nicht-handarbeitlich sein können, Produkte, die mir aufgefallen sind (negativ wie positiv) und weiteres was eben so anfällt

Zum Motivationsmonat bei der Hobbyschneiderin: UFO-Monat

-die zugeschnittene Hose aus dem Frühjahr ist fast fertig. Der Formbund muss am Abschluss (vorne am Reißer) noch fertig gemacht werden, die Hosenbeine nochmal nachversäubert und den Saum an den Beinen muss ich auch noch fertig machen, dann habe ich meine erste Hose mit Formbund (!) und Reißverschluss (!!) endlich fertig. Sie past ausgezeichnet und ich denke mal, dass ich demnächst eine kurze Zusammenfassung zu dem Schnitt nachliefern werde

- mein Puschelschal ist etwas weiter gewachsen. Ich bin zwar immer noch beim ersten Knäuel, aber nun ja, sooo dringlich ist er bei den aktuellen Temperaturen nun auch nicht. Genau genommen wird das ganze ein Dreieckstuch (aus Samba von buttinette in toskana) weil ich mich beim stricken und häkeln gerne mal verkrampfe und daher lieber warme Schultern habe

- ansonsten liegt hier noch eine einsame halbfertige Socke, die ich dringend mal weiterstricken sollte. Das steht aber hinten an, da erst mal Urlaub (5 Tage im Gartenreich Dessau-Wörlitz) ansteht.

Geplant ist außerdem eine Collegetasche, die aus dem in einem der letzten Beiträge gezeigten Stoff genäht werden soll. Damit bin ich dann vermutlich auch die nächste Zeit beschäftigt

Meine e-mails sollte ich auch mal wieder abrufen, aber da GöGa zu Hause ist bleibt vieles liegen... ihr kennt das ja vielleicht

8.8.07 18:41, kommentieren

hier ist es unendlich schön :)

"Hier ist es unendlich schön", ein Zitat von Goethe, der das Gartenreich 1778 bewunderte. Auch, oder gerade heute, können wir das voll bestätigen. Unser Urlaub war herrlich, wenn auch viel zu kurz um alles zu sehen. Bilder folgen sobald mein GöGa sie bearbeitet hat. So lange empfehle ich mal hier zu schauen: http://www.gartenreich.com

Meine Eindrücke sind viel zu zahlreich um sie hier alle festzuhalten, aber ich versuche trotzdem mal einen kurzen Abriss:

- Öffnungszeiten sind in aller Regel bei den Schlössern 10:00 - 18:00, Parks sind früher und länger offen, Gebäude nicht montags (wir sind blöderweise aber montags angereist)

- man sollte gut zu Fuß sein (Gott sei Dank habe ich kurz vorher noch neue walkingschuhe gekauft, die haben sich echt gelohnt)

- es lohnt sich den Reiseführer "Das Gartenreich Dessau-Wörlitz" anzuschaffen, sonst weiß man gar nicht wo man beginnen soll

- besonders der Park Wörlitz ist sehenswert und riesig groß, allerdings ist einiges nur per extremem Umweg oder gar nicht für Behinderte zu erreichen. Man sollte sich vorher informieren und auch überlegen ob z.B. kleine Stufen machbar sind (z.B. die Amtsfähre -> man steigt eine Stufe nach oben ins Boot, dann zwei nach unten, Platz sollte genug sein, außerdem haben das wohl schon einige Rollstuhlfahrer geschafft. Nur bei E-Stühlen gibt es wohl Probleme)

 

Von den einzelnen Anlagen werde ich so peu a peu berichten, denn das würde hier jeden Rahmen sprengen

 

 

1 Kommentar 19.8.07 18:29, kommentieren

Kürbisse ;)

Na? Wer interessiert sich noch für Kürbisse? Der Herbst naht und meine Lieblingsjahreszeit hat es verdient mehrfach noch erwähnt zu werden

 

 

Hier erst mal zwei Kürbisrezepte:

1. Kürbis selbstgenäht

Ich habe dieses Muster hier gerade ausprobiert (unter Patchwork auf "schneller Kürbis" klicken) und bin begeistert. Das Nähen ging superschnell, jetzt muss ich nur noch die Feinarbeiten erledigen und dann gibbet hier auch ein Bild :D

Benutzt habe ich dazu Stoffe aus einem Quiltpaket von Buttinette. Die Qualität ist ok und ich freue mich über die Option mal quilten auszuprobieren. (Ich erwähne jetzt nicht, dass ich bei der Quiltzauberei das kleine Stoffabo bestellt habe *augenverdreh*)

 

2. Kürbis, selbstgekocht

Da ich noch nie (jaja, ich bin sozusagen noch Kürbisjungfrau) Kürbis auf dem Teller hatte musste gestern ein Hokkaido-Kürbis dran glauben. Schmeckt lecker :D Leider wird mein GöGa die Suppe verweigern, aber das Rezept stelle ich doch mal ein, ging super einfach und schnell:

 

Taraxacums improvisierte Kürbis-Suppe

 

1 Hokkaido-Kürbis (bevorzugt Bio weil die Schale mitverarbeitet wird)

1 Zwiebel

Brühepulver

Salz

Cayennepfeffer oder Chili

1 gehäufter EL Tomatenmark

1 Becher Creme fraiche oder Kräuter creme fraiche

Croutons

 

Den Kürbis gut waschen, entkernen und den Rest in kleine Stücke schneiden.

Diese in einen großen Suppentopf packen und knapp mit Wasser überdecken. Auf mittlerer Stufe mindestens 35-40min kochen bis der Kürbis weich ist.

Die Zwiebel kleinschneiden und dazu geben, nochmals etwas kochen.

Etwas Brühepulver dazu geben (etwa 2TL auf 1l Wasser)

dann das Tomatenmark daruntermischen

mit dem Pürierstab alles pürieren

und mit Salz und etwas Cayennepfeffer bzw. Chili (vorsicht!) abschmecken.

 

In Teller abfüllen und mit einem Klecks Creme fraiche mischen, Croutons darüber streuen und tada.... flotte Kürbissuppe

 

 

(Falls es noch mehr Kürbisjungfrauen gibt: Es schmeckt fast wie Kastanien, lecker )

 

 

 

29.8.07 12:56, kommentieren